CM-Feuchtemessgeräte
  1. Produkte & Services
  2. Messgeräte
  3. Feuchte
  4. CM-Messgeräte

CM-Materialfeuchtemessgeräte

Für die schnelle und zuverlässige Feuchtigkeitsbestimmung in Baustoffen

CM-Messungen bieten Schutz vor späteren teuren Reklamationen.

Profis wissen es: Bauschäden sind häufig auf eine zu hohe Restfeuchte des Untergrundes zurückzuführen.

Mit den Trotec CM-Komplett-Sets führen Sie Ihre Messung schnell und zuverlässig durch. So lässt sich der Restfeuchtigkeitsgehalt in verarbeiteten Baustoffen wie Unterlagsböden etc. direkt vor Ort ohne zusätzliche Hilfsmittel und Werkzeuge präzise ermitteln und mit dem mitgelieferten Protokolldrucker (CM-Set Business) dokumentieren.

Mehrfachausdrucke erleichtern dabei die Administration und erbringen im Streitfall den Nachweis der Prüfpflicht-Erfüllung.

Dank der genauen Messtechnik kann auf zeitraubende Laboruntersuchungen verzichtet werden.

Der angezeigte Wert auf dem Manometer entspricht der tatsächlichen Restfeuchte in Prozent – kein umständliches Umrechnen erforderlich.

Oberflächenthermometer zur Vermeidung von ­Messfehlern …

In der Regel basieren die Umrechnungstabellen aller auf dem Markt erhältlicher CM-Geräte auf einer konstanten Umgebungstemperatur von 20 °C. Diese Temperatur liegt im besten Fall am Anfang wie auch am Ende einer Messung vor.

Weicht man an einer dieser beiden Stellen von der Referenztemperatur ab, so ergibt sich bei Nichtbeachtung je nach Grad der Abweichung ein mehr oder weniger relevanter Fehler :

Je 3 °C Abweichung beträgt der Fehler 1 % des Druckes (die Temperatur ist am Anfang und Ende der Messung gleich).

Deshalb sind Trotec CM-Geräte mit einem Oberflächen-Thermometer ausgerüstet, welches die Flaschentemperatur anzeigt. So kann ein allfälliger Temperaturfehler erkannt werden.

Hat man beispielsweise eine Messung bei konstant 35 °C durchgeführt und einen Druck von 0,8 bar abgelesen, so ist die CM%-Feuchte für eine Einwaage von 50 g gemäß Tabelle oder Skala 1,57 CM %.

Die gleiche Messung – jedoch bei konstant 20 °C durchgeführt – hätte zu einem Druck von 0,76 bar (5 % weniger) geführt und damit zu einer Feuchtigkeit von 1,49 CM %.

Die Trotec CM-Komplett-Sets überzeugen durch einfache Bedienbarkeit und hohe Präzision :


CM-Komplett-Set Classic

Der Klassiker unter den CM-Messgeräten

CM-Set Classic

Mit dem CM Classic verfügen Sie über ein solides, professionelles CM-Messgerät – ausgerüstet mit einem mechanischen Manometer mit Überdruckschutz bis 2,5 bar.

Das CM Classic erhalten Sie bei Trotec im Komplett-Set, bestehend aus Messgerät und CM-Basis-Koffer.

CM-Komplett-Set Business

Das Profi-CM-Messgerät mit digitaler Präzision

CM-Set Business

Mit dem CM Business verfügen Sie über ein professionelles Präzisionsmessgerät – ausgerüstet mit einem digitalen Manometer mit Überdruckschutz bis 3 bar.

Das CM Business erhalten Sie bei Trotec im Komplett-Set, bestehend aus Messgerät und CM-Basis-Koffer.


Manometer-Modell Classic Business

Ausstattungsunterschiede

Prinzip der Druckmessung umgebungsabhängig umgebungsunabhängig
Abhängigkeit von Anzeigedruck  korreliert keine
Spritzwasser- / Staubschutz  Standard sehr gut (Stahlmembran)
Online-Kontrolle  nein ja
Messdaueranzeige  nein ja
protokollfähig vor Ort  nein ja
Messwertspeicherung  nein ja
individueller Protokollausdruck  nein ja
Wartungsaufwand  regelmäßig prüfen sehr gering

techn. Eigenschaften

Genauigkeitsklasse Manometer  1,0 0,1
Messbereich  max. 2,5 bar -1 bis 2 bar
Überdruckschutz  gut gut
max. Fehler (mbar)  ± 25 ± 2
Dämpfung Manometerdeckel  DIN-EN 837-2 DIN-EN 837-2
serielle Schnittstelle  RS485

Direktablesung CM%-Feuchte

10 g 
20 g 
50 g 
100 g 
andere bar ja
Stromversorgung langlebige Batterie
(ca. 3.000 h)

Inhalt des CM-Basis-Koffers:

  1. Digitalwaage

    • Wiegekapazität 150 g
    • minimale Teilung 0,1 g
    • Anzeigestabilisierung innerhalb 3 Sekunden
    • mechanischer Schutz durch ­Wiegeplattenabdeckung
    • Überlast- und ­Unterspannungsanzeige
    • Autoabschaltung
    • Kalibriergewicht (100 g) und Batterien im Lieferumfang enthalten (3 x 1,5 V Typ AAA)

  2. Wägebecher (2 Stück)
    Einwaage lässt sich direkt in die Flasche füllen – praktisch, da kein Verschütten mehr
  3. Werkzeugsatz – komplett zur Probenaufbereitung
  4. Kugelsatz mit 4 Stahlkugeln (Start-, Misch- und Mahleffekt)
  5. 20 Stück Carbid-Ampullen
  6. Drei Prüfampullen mit 1,00 g Wasser zur Dichtigkeitsprüfung der Flasche/Manometerprüfung
  7. Je drei Ersatzdichtungen zu Manometer und Druckflasche, Löffel und Reinigungsbürste
  8. übersichtliche Gebrauchsanleitung plus Schnelleinsatz-Übersicht
  9. Einsatzkoffer aus Metall – alles bleibt transportgeschützt an seinem Platz

CM-Protokolldrucker

Zur Dokumentation Ihrer CM-Messdaten direkt vor Ort.

Komplett mit Schutzdeckel, Ladegerät und Papier-Ersatzrolle. Druckt das Messergebnis direkt als Protokoll aus. Mehrere Ausdrucke während einer Messung mit Protokollnummern sind möglich.

CM-Protokolldrucker

Das Protokoll beinhaltet:

  • Einstellbarer Protokollkopf für Firmen­daten und Angaben zur Messstelle
  • Auswahlliste für das gemessene Prüfgut
  • Druckverlauf während der Messung
  • Gesamte Messdauer in Minuten und Sekunden
  • Automatische Berechnung der CM%-Feuchte für die Einwaagen 10, 20, 50 und 100 g
  • Einstellbarer Protokollfuß für Dokumentation, Ort, Anwender und Bauherr

Der CM-Protokolldrucker ist die optimale Ergänzung für das CM-Set Business...


Tipp : Kombifeuchtemessung

Mehr Sicherheit durch kombinierte Prüfung der Belegereife

Die CM-Messung ist eine anerkannte Prüfmethode zur Beurteilung der Belegereife von Estrichen. Wie bei allen Messmethoden kann es jedoch beim Einsatz von nur einem Verfahren stets zu Fehlinterpretationen kommen.

In jüngerer Zeit mussten sich Handwerker und Bauherren häufiger vor Gerichten mit dem Problem auseinandersetzen, dass im Einzelfall die CM-Messergebnisse zwar eine Belegereife signalisierten, der Estrich jedoch dennoch nicht belegereif war!

Gehen Sie daher auf Nummer Sicher und kombinieren die in Kontinentaleuropa bewährte Messung des Wassergehaltes der Böden (CM-Messung) mit der beispielsweise im nordischen Europa seit vielen Jahren als Standardverfahren etablierten Ausgleichsfeuchtemessung.

Bei der Kombifeuchtemessung wird an ein und derselben Materialprobe in zwei Messschritten zunächst die Ausgleichsfeuchte und abschließend der Wassergehalt der Materialprobe ermittelt.

Die Kombifeuchtemessung ermöglicht Anwendern von CM-Messgeräten eine größere Sicherheit bei der Beurteilung der Belegereife von Estrichen, ohne dass sich ein signifikanter Mehraufwand ergibt. Zudem kann für diese Zusatzmessung das vertraute CM-Messgerät genutzt werden.

Die Bestimmung beider Größen – Ausgleichsfeuchte und Wassergehalt der Materialprobe – erlaubt eine zuverlässigere Beurteilung der Belegereife, als jeweils nur eine der beiden Messmethoden.

Da beide Messergebnisse von der selben Materialprobe ermittelt wurden, führt die Kombifeuchtemessung zu einer noch größeren Sicherheit beim Bodenleger !

Benötigte Ausrüstung Kombifeuchtemessung: Neben dem ohnehin vorhandenen CM-Gerät wird lediglich der CM-Hygro-Combi-Deckel und ein T210 Thermohygrometer oder, bei vorhandenem T3000-Messgerät, ein TS 210 SDI-Klimasensor benötigt.


Vorteile für die Praxis:

  • Robuste Ausführung im Metall-Einsatzkoffer
  • Für Einwaagen bis 100 g (Calciumsulfat-Estrich)
  • Attraktives Preis-/Leistungsverhältnis
  • Direktanzeige der CM-Feuchte mit Genauigkeitsklasse bis 0,1% (Business)
  • Protokolldrucker-Dokumentation (optional) schützt vor Schäden und Folgekosten (Business)
  • Komplett-Sets mit 2 Präzisions-Manometern – mechanisch oder digital – zur Auswahl

Kaufen

Techn. Daten CM-Set Classic

Technische Daten
Allgemein
  Artikelnummer ZB9100100
Druck [bar]
  Genauigkeitsklasse Manometer ± 1,0 % typ. ± 25mbar (absolut über den gesamten Druckbereich)
  überlastsicher bis 3,0
Schnittstellen
  RS232-TTL bzw. RS232-V.24
  RS485 seriell
Display
  LCD
  Touch
Schutzart
  IP32
  IP64
Gerätesteuerung
  Folientastatur
Gehäuseausführung
  Kunststoff
Wartungsaufwand
  regelmäßige Prüfung notwendig
  sehr gering
Energieversorgung
  intern via Akku
  extern via Kfz-Netzteil
  intern via Batterie
Umgebungsbedingungen
  Betriebstemperatur min. [°C] -10
  Betriebstemperatur max. [°C] 80
Abmessung
  Länge (ohne Verpackung) [mm] 140
  Breite (ohne Verpackung) [mm] 520
  Höhe (ohne Verpackung) [mm] 360
Gewicht
  (ohne Verpackung) [kg] 8,3
Standardlieferumfang
Standardlieferumfang
  Digitalwaage
  Wägebecher
  Werkzeugsatz - komplett zur Probenaufbereitung
  Kugelsatz mit 4 Stahlkugeln
  20 Stk. Carbid-Ampullen
  3 Stk. Prüfampullen
  3 Stk. Ersatzdichtungen Manometer
  3 Stk. Ersatzdichtungen Druckflasche
  Einsatzkoffer
  Bedienungsanleitung
  Batterie(n)
  Akkupack 4,8V / 1.650 (typ.) mAh NiMH
  Ladegerät 220V
  Druckerverbindungskabel (Spezialausführung RS232-TTL)
  Papierrolle für Thermodruck
ermittelbare Messgrößen und Funktionen
interne Sensorik
  Materialfeuchtigkeit [CM-%]
  Druck [bar]
  Holzfeuchte [%]
  Materialfeuchtigkeit [%]
  Materialfeuchtigkeit [digits]
Funktionen und Ausstattung
  Staubschutz
  Direktablesung CM-% für 100 g
  Direktablesung CM-% für 20 g
  Direktablesung CM-% für 50 g
  Spritzwasserschutz
  Abhängigkeit von Anzeigedruck und Umgebungsdruck
  Abschaltautomatik
  Alarmfunktion akustisch
  Auswahl Sensorkennfeld (Sens)
  automatischer Batterietest
  automatischer Funktionstest
  Direktablesung CM-% für 10 g
  Displaybeleuchtung
  Halteclip
  Holzkennlinienauswahl (Mat)
  individueller Protokollausdruck
  Maximalwert-Anzeige
  Messdaueranzeige
  Messwerthaltefunktion
  Messwertspeicherung auf PC per Live-Datenexport
  Minimalwert-Anzeige
  Modus-Wahlschieber
  Online-Kontrolle
  protokollfähig vor Ort
  Temperatureinstellung manuell
  Temperaturkompensation
  Unit 2
  zerstörungsfreies Messverfahren

 Serienausstattung

 optional erhältlich

 nicht verfügbar

Techn. Daten CM-Set Business

Technische Daten
Allgemein
  Artikelnummer ZB9100106
Druck [bar]
  max. Fehler [mbar] ± 2
  Genauigkeitsklasse Manometer ± 0,1 % typ. ± 4 mbar (absolut über den gedamten Druckbereich)
  Dämpfung Manometerdeckel DIN-EN 837-2
  überlastsicher bis 3,5
Schnittstellen
  RS485 seriell
  RS232-TTL bzw. RS232-V.24
Display
  LCD
  Touch
Schutzart
  IP64
  IP32
Gerätesteuerung
  Folientastatur
Gehäuseausführung
  Kunststoff
Wartungsaufwand
  sehr gering
  regelmäßige Prüfung notwendig
Energieversorgung
  intern via Akku
  extern via Kfz-Netzteil
  intern via Batterie 1 x 3V, CR 2.032
Umgebungsbedingungen
  Betriebstemperatur min. [°C] 0
  Betriebstemperatur max. [°C] 50
Abmessung
  Länge (ohne Verpackung) [mm] 140
  Breite (ohne Verpackung) [mm] 520
  Höhe (ohne Verpackung) [mm] 360
Gewicht
  (ohne Verpackung) [kg] 8,3
Standardlieferumfang
Standardlieferumfang
  Digitalwaage
  Batterie(n)
  Wägebecher
  Werkzeugsatz - komplett zur Probenaufbereitung
  Kugelsatz mit 4 Stahlkugeln
  20 Stk. Carbid-Ampullen
  3 Stk. Prüfampullen
  3 Stk. Ersatzdichtungen Manometer
  3 Stk. Ersatzdichtungen Druckflasche
  Bedienungsanleitung
  Einsatzkoffer
  Akkupack 4,8V / 1.650 (typ.) mAh NiMH
  Ladegerät 220V
  Druckerverbindungskabel (Spezialausführung RS232-TTL)
  Papierrolle für Thermodruck
ermittelbare Messgrößen und Funktionen
interne Sensorik
  Materialfeuchtigkeit [CM-%]
  Druck [bar]
  Holzfeuchte [%]
  Materialfeuchtigkeit [%]
  Materialfeuchtigkeit [digits]
Funktionen und Ausstattung
  Staubschutz
  individueller Protokollausdruck
  Messdaueranzeige
  Messwertspeicherung auf PC per Live-Datenexport
  Online-Kontrolle
  protokollfähig vor Ort
  Spritzwasserschutz
  Abhängigkeit von Anzeigedruck und Umgebungsdruck
  Abschaltautomatik
  Alarmfunktion akustisch
  Auswahl Sensorkennfeld (Sens)
  automatischer Batterietest
  automatischer Funktionstest
  Direktablesung CM-% für 10 g
  Direktablesung CM-% für 100 g
  Direktablesung CM-% für 20 g
  Direktablesung CM-% für 50 g
  Displaybeleuchtung
  Halteclip
  Holzkennlinienauswahl (Mat)
  Maximalwert-Anzeige
  Messwerthaltefunktion
  Minimalwert-Anzeige
  Modus-Wahlschieber
  Temperatureinstellung manuell
  Temperaturkompensation
  Unit 2
  zerstörungsfreies Messverfahren

 Serienausstattung

 optional erhältlich

 nicht verfügbar

Techn. Daten CM-Drucker

Technische Daten
Allgemein
  Artikelnummer ZB9100043
Schnittstellen
  RS232-TTL bzw. RS232-V.24
  RS485 seriell
Display
  LCD
  Touch
Schutzart
  IP32
  IP64
Gerätesteuerung
  Folientastatur
Gehäuseausführung
  Kunststoff
  Metall
Wartungsaufwand
  regelmäßige Prüfung notwendig
  sehr gering
Energieversorgung
  intern via Akku
  extern via Kfz-Netzteil
  intern (Batterie)
Abmessung
  Länge (ohne Verpackung) [mm] 140
  Breite (ohne Verpackung) [mm] 520
  Höhe (ohne Verpackung) [mm] 360
Gewicht
  (ohne Verpackung) [kg] 0,205
Standardlieferumfang
Standardlieferumfang
  Gerät
  Akkupack 4,8V / 1.650 (typ.) mAh NiMH
  Ladegerät 220V
  Papierrolle für Thermodruck
  Druckerverbindungskabel (Spezialausführung RS232-TTL)
  Bedienungsanleitung
  Batterie(n)
  Digitalwaage
  Wägebecher
  Werkzeugsatz - komplett zur Probenaufbereitung
  Kugelsatz mit 4 Stahlkugeln
  20 Stk. Carbid-Ampullen
  3 Stk. Prüfampullen
  3 Stk. Ersatzdichtungen Manometer
  3 Stk. Ersatzdichtungen Druckflasche
  Einsatzkoffer
ermittelbare Messgrößen und Funktionen
interne Sensorik
  Druck [bar]
  Holzfeuchte [%]
  Materialfeuchtigkeit [%]
  Materialfeuchtigkeit [CM-%]
  Materialfeuchtigkeit [digits]
Funktionen und Ausstattung
  Abhängigkeit von Anzeigedruck und Umgebungsdruck
  Abschaltautomatik
  Alarmfunktion akustisch
  Auswahl Sensorkennfeld (Sens)
  automatischer Batterietest
  automatischer Funktionstest
  Direktablesung CM-% für 10 g
  Direktablesung CM-% für 100 g
  Direktablesung CM-% für 20 g
  Direktablesung CM-% für 50 g
  Displaybeleuchtung
  Halteclip
  Holzkennlinienauswahl (Mat)
  individueller Protokollausdruck
  Maximalwert-Anzeige
  Messdaueranzeige
  Messwerthaltefunktion
  Messwertspeicherung auf PC per Live-Datenexport
  Minimalwert-Anzeige
  Modus-Wahlschieber
  Online-Kontrolle
  protokollfähig vor Ort
  Spritzwasserschutz
  Staubschutz
  Temperatureinstellung manuell
  Temperaturkompensation
  Unit 2
  zerstörungsfreies Messverfahren

 Serienausstattung

 optional erhältlich

 nicht verfügbar

Zubehör

Wird geladen...

Alternativprodukte

Wird geladen...

Seminare

Wasserschadensanierung Praxis-Workshop

Wasserschadensanierung Praxis-Workshop

Einstieg in die Thematik der Wasserschadensanierung, Erlernen der Grundlagen und Lösen typischer Aufgabenstellungen, Gerätetechnik richtig verstehen und Trocknungsmaßnahmen korrekt dimensionieren und [...]

Zum Seminar

Fachberater Wasserschadensanierung

Fachberater Wasserschadensanierung

Grundlagen zur Austrocknung von Dämmschichten nach eingetretenem Wasserschaden (Estrich-Dämmschicht-Trocknung) mit abschließender Prüfung zum "Fachberater Wasserschadensanierung". Am Standort [...]

Zum Seminar

Moderne Messverfahren in der Rohrbruchortung und Bauwerksdiagnostik

Moderne Messverfahren in der Rohrbruchortung und Bauwerksdiagnostik

In der Rohrbruchortung und Bauwerksdiagnostik werden eine Vielzahl verschiedenster Messgeräte und -techniken eingesetzt. In diesem Seminar geben wir ihnen einen detaillierten Überblick über die [...]

Zum Seminar

Downloads

Wird geladen...